• 1909

    2. November 1909

    Erstes Vertragsschema.


    22. November 1909

    Erste Erhebung für den Anschluss für Lampen und Motoren.


  • 1910

    19. Juni 1910

    An der Gemeindeversammlung wird beschlossen elektrische Energie für Licht und Kraft zu beziehen.


    16. August 1910

    Vertrag zwischen der Einwohnergemeinde Kaiserstuhl und der A.G. Kraftwerke Beznau - Löntsch in Baden zum einrichten einer elektrischen Stromverteilung.


    8. September 1910

    Projektierung der Sekunderleitung und Durchleitungsrecht in Kaiserstuhl.


    15. Dezember 1910

    Offerte für die öffentliche Beleuchtung; 14 Lampen zum Preis von CHF 2100.-.


    31. Dezember 1910

    Erstellung der baulichen Teile der Transformerstation 30 KVA CHF 1948.-.


  • 1911

    15. Januar 1911

    Beschluss für die elektrischen Strassenbeleuchtung für CHF 2000.-.


    29. März 1911

    Gesuch für die Zuleitung zu Dr. Küenzi (Schloss Rötteln) auf dem Badischen Rheinufer.


  • 1913

    26. November 1913

    Vertrag zwischen der Einwohnergemeinde Kaiserstuhl und der A.G. Kraftwerke Beznau - Löntsch in Baden.


  • 1914

    1. Januar 1914

    Der Vertrag tritt in Kraft, zu einem Preis von CHF 12709.30.


  • 2018

    18. Juni 2018

    Beschluss an der Einwohnergemeindeversammlung der Stadt Kaiserstuhl zur Umwandlung des Eigenwirtschaftsbetriebs Elektra Kaiserstuhl in eine Genossenschaft.